Regie: Catja Baumann
Ausstattung: Gwendolyn Bahr
Musik: Adrian Sieber
Dramaturgie: Katharina Nay

Mit: Hannes Berg, Maria Brendel, Alexander Darkow, Lutz Koppetsch, Martin Liema, Johanna Meinhard, Christina Theresa Motsch, Tobias Schirmer, Toomas Täht

Vorstellungen:
09.00 Uhr: 12.12./ 13.12./ 17.12./ 18.12./ 19.12./ 20.12.
11.00 Uhr: 12.12./ 13.12./ 17.12./ 18.12./ 19.12./ 20.12./ 23.12./ 26.12./ 30.12./ 06.01.


Karten im Webshop kaufen

​Seite zurück

Ronja Räubertochter
von Astrid Lindgren

Ab 5 Jahren

Die Nacht, in der Ronja geboren wird, ist eine Gewitternacht. Es gewittert so sehr, dass die Mattisburg hoch oben auf dem Mattisberg tief im Mattiswald entzweibricht. Fortan wohnt der gefürchtete Räuberhauptmann Mattis mit seiner Frau Lovis, seiner Räuberbande und seiner Tochter Ronja in der einen Hälfte der Burg. Als Ronja größer wird und die Erlaubnis bekommt, frei im Wald herumzustreifen, rät ihr Mattis: „Hüte dich vor den Wilddruden, den Graugnomen und den Borkaräubern.“ Ronja befolgt den väterlichen Rat und übt nicht nur, sich vor den Wilddruden und den Graugnomen zu hüten, sondern auch, nicht in den Graben zwischen den beiden Burgteilen zu stürzen. Dabei trifft sie Birk, einen Jungen in ihrem Alter, mit dem sie Freundschaft schließt. Wie sich herausstellt, ist Birk der Sohn von Borka, Mattis' Erzfeind, der mit seiner Sippe seit der Gewitternacht in der anderen Hälfte der Burg wohnt. Diese Erkenntnis entfacht die alte Feindschaft neu und stellt die Freundschaft von Ronja und Birk auf eine harte Probe. 

Astrid Lindgren ist Schwedens bekannteste Kinderbuchautorin. Im Leben wie in ihren Geschichten setzt sie sich für ein liebevolles und friedfertiges Miteinander ein: „Ob ein Kind zu einem warmherzigen, offenen und vertrauensvollen Menschen mit Sinn für das Gemeinwohl heranwächst oder aber zu einem gefühlskalten, destruktiven, egoistischen Menschen, das entscheiden die, denen das Kind in dieser Welt anvertraut ist, je nachdem ob sie ihm zeigen, was Liebe ist, oder aber dies nicht tun.“


Die Lieder aus Ronja Räubertochter zum Anhören und Mitsingen

Mattishymne

Wolfslied

Laus Klaus

© Texte: Catja Baumann | Musik: Adrian Sieber

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen