Produktionen am Mainfranken Theater:
Blaubart -- Sacre

​Seite zurück

Kristopher Kempf

Kristopher Kempf absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Maßschneider in Frankfurt sowie eine Weiterbildung zum Maßschneidermeister an der Deutschen Meisterschule für Mode in München, die er als Jahresbestmeister in seinem Handwerk abschloss. Der Anstellung am Staatstheater Wiesbaden als Kostümassistent folgte die Tätigkeit im Atelier Das Gewand in Düsseldorf sowie als Design-Assistent der LEA-creative knit in Lima (Peru). 2009 ging er als Sieger des internationalen Wettbewerbs „Weltgewänder – Mode auf Reisen“ hervor. Von 2010 bis 2013 war er am Mainfranken Theater Würzburg als Ausstattungsassistent engagiert und war etwa bei den Produktionen von Die lustige Witwe, Ayana Rabenschwester oder Cyrano de Bergerac für die Kostüme, sowie bei Der Heiratsantrag/Der Bär und Ich und die Weltmeere auch für die Bühne verantwortlich.
 
Seit der Spielzeit 2013/2014 ist Kristopher Kempf am Theater Münster fest als Leitender Kostümbildner engagiert, wo er unter anderem für die Produktionen The Black Rider und The Rake’s Progress für das Kostümbild verantwortlich zeichnet.
 
Am Mainfranken Theater entwarf Kristopher Kempf unter anderem die Kostüme für Sunset Boulevard und für Lascia che accada/Josephs-Legende. Viel positive Resonanz erhielt er auch für seine Kostümausstattung von Walter Braunfels’ Der Traum ein Leben an der Oper Bonn.