Vorstellungen:
19.00 Uhr: 27.03.

​Seite zurück

Woran glauben?
An Gott glauben

Vortrags- und Gesprächsreihe

Glaubensaspekte durchdringen unterschiedliche Bereiche des gesellschaftlichen und privaten Lebens. Dabei geht es um weit mehr als bloß um die Auseinandersetzung mit Religion(en). Wichtige politische und gesellschaftliche Fragestellungen stehen im Raum. Auf die eine oder andere Weise werden sie für jede und jeden von uns relevant. Woran wir glauben bestimmt einen großen Teil unserer eigenen Identitätskonstruktion. Diese unterschiedlichen Dimension der Frage "Woran glauben?" wollen wir mit euch diskutieren. An fünf Terminen laden wir hierzu Gäste aus Psychologie, Ökonomie, Politikwissenschaft und Journalismus zu einem Fachvortrag mit Diskussion ins Mainfranken Theater Würzburg ein.

Montag, 27.03.2017
An Gott glauben
Woran glaubt, wer an Gott glaubt?
mit Prof. Dr. Martin Kirschner

Der religiöse Glaube ist eine seltsame Sache. Vielen als ein Relikt aus vergangener Zeit, zu dem sie keinen Zugang mehr finden. Gleichzeitig ist der Glaube an Gott zu einem Faktor der Weltpolitik geworden. Menschen setzen für den Glauben ihr Leben ein: Manche, indem sie im Namen Gottes Gewalt ausüben; andere, indem sie im Glauben die Kraft finden, der Gewalt zu widerstehen, Feindbilder zu überwinden, Versöhnung zu riskieren. Aber woran glaubt, wer glaubt? An religiöse Geschichten? An eine bestimmte Religion? An die Kraft des Glaubens? An Gott selbst? An der Antwort entscheidet sich, ob die Hingabe an Gott zu Fanatismus führen oder Vertrauen und Menschlichkeit ermöglichen kann.

Martin Kirschner ist Professor für Theologie in den Transformationsprozessen der Gegenwart an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Er forscht u.a. zum Verhältnis von Politik und Religion, zur Rationalität der Theologie, zu Konflikten zwischen Glaubenskulturen und zum Handeln im Namen Gottes.

 


Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Domschule Würzburg, der Akademie des Bistums, statt.