Roger Vanoni, Beleuchtungsmeister

Roger Vanoni wurde im schweizerischen Cazis geboren. Nach seiner Ausbildung zum Elektriker und einer Offizierslaufbahn bei der schweizerischen Armee, studierte er ab 1991 bei freien Bildungsträgern Theologie in München. In dieser Zeit war er bereits für die Technik an einer Schauspielschule verantwortlich. Um das Studium zu finanzieren arbeitete er zusätzlich als Kameramann, Cutter und zuletzt als Aufnahmeleiter bei einer Video-Produktionsgesellschaft.
 
2001 kam er zuerst als Beleuchter und dann als Stellwerksbeleuchter ans Mainfranken Theater Würzburg. Von 2003 bis 2005 absolvierte er die Meisterschule die er mit der Verleihung des Meisterpreises als Meister für Veranstaltungstechnik im Spezialgebiet Beleuchtung abschloss. 2010 erwarb er die Zusatzqualifikationen in den Spezialgebieten Bühne und Studio.
 
Unter den zahlreichen Produktionen, die Roger Vanoni am Mainfranken Theater Würzburg als verantwortlicher Lightdesigner betreute, fanden besondere Beachtung Carl Maria von Webers Der Freischütz in der Spielzeit 2006/2007, Heinrich Marschners Der Vampyr 2007/2008, Puccinis Turandot 2008/2009, Richard Wagners Tannhäuser 2008/2009, die Musicaluraufführung Goscior 2009/2010, die überregional hoch gelobte Uraufführung der Oper Die andere Seite von Michael Obst sowie Richard Wagners Parsifal in der Spielzeit 2010/2011.
 
Darüber hinaus verpflichtete ihn 2009 und 2010 Prinz Luitpold von Bayern für die Kaltenberger Ritterspiele.