Tomasz Raff

Tomasz Raff absolvierte zunächst ein Gesangstudium an der Elsner-Musikschule in seiner Heimatstadt Warschau. Nach dem Diplom, das er mit Auszeichnung abschloss, studierte er parallel Gesang an der Universität der Künste Berlin und der Musikuniversität Frédéric Chopin in Warschau. Seine ersten Engagements für Opernpartien, Oratorien und Liederabende trat er bereits während seiner Studienzeit an.
 
In den vergangenen Jahren gastierte der Bassist nicht nur unter anderem an der Warschauer Staatsoper, sondern trat in verschiedenen Opernproduktionen auch am Berliner Hebbel am Ufer sowie an der Oper Halle auf und erhielt diverse Gastverträge als Konzertsänger. Der gebürtige Pole hat mit namhaften Musikern, Regisseuren und Dirigenten gearbeitet, darunter Dietrich Fischer-Dieskau, Prof. Peter Maus, Siegfried Lorenz und Ewa Michnik. Sein Repertoire umfasst neben Werken von Händel, Haydn, Mozart und Puccini unter anderem auch Partien wie Daland (Der fliegende Holländer), Raimondo (Lucia di Lammermoor), Don Basilio (Il barbiere di Siviglia)und Gremin (Eugen Onegin). Von 2013 bis 2016 gehörte Tomasz Raff zum Ensemble der Opera Wrocławska (Breslau). 
 
Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Tomasz Raff festes Ensemblemitglied des Mainfranken Theaters Würzburg.