Produktionen am Mainfranken Theater:
Konzert zum Jahreswechsel

​Seite zurück

Paul McNamara

Der gebürtige Ire Paul McNamara belegte zunächst Musikwissenschaft am University College Cork bevor er in Dublin und London Gesang studierte. Er hat mehrere Preise und Auszeichnungen gewonnen, darunter das Opernstipendium des Royal College of Music in London und den ersten Preis beim Gesangswettbewerb der britischen Richard Wagner Society. 

Der Wahlberliner ist an zahlreichen deutschen Theatern aufgetreten, darunter die Opernhäuser in Kiel, Weimar, Münster, Chemnitz, Halle und Hannover. Zu seinen wichtigsten Erfolgen gehören das gefeierte Debüt an der Deutschen Oper Berlin als Heiliger Michael in Szenen aus dem Leben der heiligen Johanna von Walter Braunfels und die Titelrollen in Richard Wagners Tannhäuser und Parsifal am Mainfranken Theater Würzburg, für die er jeweils im Fachmagazin Opernwelt als „Sänger des Jahres“ nominiert wurde. Er gastierte an der Polnischen Nationaloper im Warschauer Teatr Wielki, an der Northern Ireland Opera, am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, bei Opera Ireland, bei der Cape Town Opera, beim Beijing Music Festival, dem Janáček-Festival in Brno sowie an der Waldoper Sopot und bei den Festivals in Batignano, Buxton, Aldeburgh und Covent Garden. Im Dezember 2010 sang er an der Kasachischen Staatsoper Almaty den Tannhäuser in der ersten szenischen Aufführung einer Wagneroper in Zentralasien. 

Außer den Wagnerpartien Erik, Loge, Tannhäuser, Tristan und Parsifal umfasst sein breit gefächertes Repertoire u. a. Mozarts Idomeneo, Max in Webers Der Freischütz, Vasco da Gama in Meyerbeers L’Africaine, Lenski in Tschaikowskis Eugen Onegin, Barinkay in Der Zigeunerbaron von Strauß, Canio in Leoncavallos Pagliacci, Prinz in Dvořáks Rusalka, Guido Bardi in Zemlinskys Eine florentinische Tragödie, Tichon in Janáčeks Kaťa Kabanová, Tambourmajor in Bergs Wozzeck, Brittens Peter Grimes und Harold Mitchell in André Previns A Streetcar Named Desire.  

Darüber hinaus ist Paul McNamara ein gefragter Konzertsänger. Er folgte u. a. den Einladungen des National Symphony Orchestra of Ireland, des RTÉ Concert Orchestra, des Irish Chamber Orchestra, der Nordwestdeutschen Philharmonie, des SWR-Rundfunkorchesters, des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, der Staatskapelle Halle, des Stavanger Symfoniorkest und des niederländischen Radio Filharmonisch Orkest. 

In der letzten Zeit war er unter anderem als Erik in Der fliegende Holländer (Belfast), als Tannhäuser (Kassel), als Tristan (Meiningen und Oldenburg), Loge in Das Rheingold (Halle) sowie als Baron de Laubardemont in Pendereckis Die Teufel von Loudun (Warschau) zu erleben.