Produktionen am Mainfranken Theater:
Muttersprache Mameloschn

​Seite zurück

Eva Maria Keller

Eva Maria Keller, geboren 1948 in Berlin, studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Erste Engagements führten sie nach Hannover, Hildesheim, Wilhelmshaven und Krefeld/Mönchengladbach.

Von 1973/74 bis 2013/14 war sie festes Ensemblemitglied am Theater Augsburg, wo sie zahlreiche Rollen spielte. Dort war sie etwa als Mathilde von Zahnd in Die Physiker, Celia Peachum in der Dreigroschenoper, Martha in Wer hat Angst vor Virginia Woolf und Toinette in Der eingebildete Kranke, Lady Bracknell in Bunbury oder Ernst sein ist wichtig und Madame Pernelle in Tartuffe zu sehen. In ihrer langen und erfolgreichen Laufbahn als Schauspielerin arbeitete sie mit unterschiedlichen Regisseurinnen und Regisseuren zusammen. So verbindet sie etwa eine intensive Arbeitsbeziehung mit Markus Trabusch (Arsen und Spitzenhäubchen), Anne Lenk (Bernarda Albas Haus), Ramin Anaraki (Der goldene Drache), Sigrid Herzog (Tartuffe) und Hans-Werner Kroesinger (Operation Big Week).

Am Mainfranken Theater Würzburg spielt sie in der Spielzeit 2016/17 die Lin in Muttersprache Mameloschn.