Mihael Belilov

Der Bulgare Mihael Belilov gehört seit der Spielzeit 2015/2016 fest zum Würzburger Ensemble. Seine Ausbildung begann er in Varna, wechselte jedoch 2012 nach ersten Wettbewerbserfolgen an die renommierte Staatliche Ballettschule Berlin. Mit dem anspruchsvollen Pas de deux aus dem Ballett Le Corsaire - den er nicht nur im Rahmen von Johann Kresniks Kreation Villa Verdi an der Berliner Volksbühne tanzte, sondern mit dem er auf Gala-Veranstaltungen in Greifswald, Prag, Riga, Dresden, Wiesbaden, Leipzig und Chemnitz glänzte - erntete er in dieser Zeit großen Erfolg.

Im Juni 2014 gewann Mihael Belilov einen dritten Preis beim Internationalen Baltischen Ballettwettbewerb in Riga. Zudem trat er bereits mit dem Staatsballett Berlin und mit dem Ballett der Oper Leipzig auf und arbeitet mit Choreografinnen und Choreografen wie Eva Lopez, Nacho Duato und Marco Goecke.